Wer unter Diabetes leidet, muss seinen Blutzucker im Blick haben. 
Foto: imago images / Panthermedia

BerlinRund sieben Millionen Deutsche leben bereits mit der Stoffwechselkrankheit Diabetes. Hochrechnungen sagen einen weiteren Anstieg voraus. „Deshalb fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft anlässlich des Weltdiabetestages am 14. November, Patienten über 50 Jahre bei einer stationären Aufnahme im Krankenhaus routinemäßig auf Diabetes zu testen.

Insgesamt ist laut einem Bericht des Robert Koch-Instituts fast jeder zehnte Bundesbürger zwischen 18 und 79 Jahren von Diabetes betroffen: Bei gut 7 Prozent der Deutschen ist die Krankheit diagnostiziert, bei weiteren etwa 2 Prozent gilt sie als unerkannt. Das tückische: Diabetes verursacht keine Schmerzen – der Folgen sind sich Betroffene oft nicht ausreichend bewusst.

Dabei ist besonders letzte Gruppe einem großen Risiko ausgesetzt. Rund zwei Drittel aller Diabetiker versterben vorzeitig an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, weil sie einem bis zu dreimal höherem Risiko dafür ausgesetzt sind. Auch Amputationen, Sehstörungen, Nierenschädigungen und Sexualstörungen sind häufig Spätfolgen eines Diabetes.

Foto: imago images / imagebroker
Weltdiabeteserlebnistag

Auf dem Weltdiabeteserlebnistag am 16. November 2019 (10-18 Uhr) am Sony Center am Potsdamer Platz präsentieren sich über 30 große und kleine Diabetes-Unternehmen und Organisationen. 
www.weltdiabeteserlebnistag.de