Jüngst schrieb der Diakonie-Präsident über Corona. Der Blog von Ulrich Lilie heißt „Aufs Wort“. Er schrieb darüber, wie das Virus die Menschen stresst und ihnen Angst macht. Die Pandemie lasse Probleme in der Gesellschaft deutlicher zutage treten. Sie sei wie ein Beschleuniger und Brennglas, sagt er im Gespräch am Telefon. Von der Politik erhofft er sich, dass endlich über eine pandemiefeste pflegerische und soziale Infrastruktur gesprochen wird. 

Berliner Zeitung: Herr Lilie, wir stecken mitten im zweiten Lockdown. Sie hatten es vorausgesehen und bereits im Sommer davor gewarnt. Sind wir jetzt besser vorbereitet?

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.