Die Schmetterlinge im Bauch sind schon eine Weile nicht mehr da. Statt Streicheleinheiten werden immer öfter Schuldzuweisungen ausgetauscht. Hat man als Paar gerade eine miese Woche erwischt oder befindet man sich tatsächlich in einer handfesten Beziehungskrise? Keine Frage, Meinungsverschiedenheiten gehören zu einer Partnerschaft dazu. Doch Psychologen warnen vor Dauer-Streitigkeiten und emotionalem Rückzug.

„Keine Beziehung ist davor gefeit, in Schieflage zu geraten“, sagt Peter Groß, Psychotherapeut in Köln. Warum es plötzlich kriselt? Das kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Möglicherweise hat der Partner Einstellungen oder Meinungen entwickelt, die einfach nicht mit den eigenen Vorstellungen zusammen passen. „Wenn ein Paar in wichtigen Belangen wie Karriere oder Kinder nicht auf einer Wellenlänge liegt, führt das zu Konflikten und eventuell zum Beziehungs-Aus“, sagt der Berliner Paartherapeut Jürgen Schmieder.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.