Melbourne - Die Brieftaube Joe wird nicht eingeschläfert werden. Dabei stand es sehr schlecht um den Flattermann. Weil es so schien, als ob Joe aus den USA bis ins australische Melbourne geflogen war, sollte er wegen Missachtung der Quarantäneregeln am Freitag eingeschläfert werden. Doch dann schauten sich Experten seinen Ring näher an und stellte eine Fälschung fest: Bei der Markierung, die ihn als eine seit einem Flugwettbewerb im 15.000 Kilometer entfernten Alabama vermisste Brieftaube ausweist, handelte es sich vermutlich um ein aus dem Internet heruntergeladenes Imitat.

Hello pigeon people, just letting you know that we are working on helping Joe. We believe he is not an American pigeon...

Posted by Pigeon Rescue Melbourne on Thursday, January 14, 2021

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.