Zwei Arbeiterinnen der Ameisenart Harpegnathos saltator mit ihrer Beute, einer Grille.
Foto: Brigitte Baella

Philadelphia - Bestimmte Ameisen können ihre Lebenserwartung immens steigern, indem sie zu einer Art Königin werden. Forscher haben entdeckt, dass sich dabei neben Verhalten und Lebensspanne auch bestimmte neuronale Strukturen verändern – mit Folgen für die Hirngesundheit im Alter. Die Neuronen werden besser gegen Verfall geschützt, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin „Science Advances“. Sie hoffen darauf, dass solche Erkenntnisse im Kampf gegen die Hirnalterung beim Menschen von Nutzen sein können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.