Der schwerkranke fünfjährige Luca kuschelt mit seiner Mama Jana Felske in einem speziellen Entspannungszimmer im Verein «Löwenkinder». Schwerst- oder unheilbar kranke Kinder zu haben, bedeutet für die betroffenen Eltern meist Betreuung rund um die Uhr.
Der schwerkranke fünfjährige Luca kuschelt mit seiner Mama Jana Felske in einem speziellen Entspannungszimmer im Verein «Löwenkinder». Schwerst- oder unheilbar kranke Kinder zu haben, bedeutet für die betroffenen Eltern meist Betreuung rund um die Uhr.
Foto: dpa/Patrick Pleul

Frankfurt (Oder) - Auf den ersten Blick unterscheidet Luca nichts von anderen Kindern in seinem Alter. Nur die dunklen Augenringe und die extreme Blässe des Jungen fallen auf. Der schwer kranke Fünfjährige ist vertieft in das Spiel an einem Puppenhaus, das größer ist als er selbst. Gebaut wurde es speziell für das frühere Kinderhospiz in Frankfurt (Oder). In den Räumen, die vor Jahren die Berliner Björn-Schulz-Stiftung auf dem Gelände des alten Krankenhauses in der Stadt eingerichtet hatte, ist Luca mit seiner Mutter Jana Felske sozusagen Stammgast.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.