Berlin/Hongkong - In Berlin hat man sich an die Anwesenheit wilder Tiere mitten in der Großstadt gewöhnt. An der Danziger Straße quert ein Fuchs die Kreuzung, ein Biber nagt einen Baum auf der Museumsinsel an und Waschbären laufen mitten durch das Regierungsviertel: All diese Anblicke und die dazugehörigen Geschichten gehören zum Berliner Leben dazu, und selbst ein Wildschwein, das am Teufelssee einem Badegast den Laptop klaut, kann den Hauptstädter kaum mehr nachhaltig schockieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.