Berlin nimmt Impfbetrieb in Tegel und Tempelhof am Freitag wieder auf

Wer in Berlin am Freitag zum Impfen kommt, wird über mögliche Risiken entsprechend aufgeklärt, sagt Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci.

Im Impfzentrum Tempelhof werden AstraZeneca-Impfungen vorbereitet (Archivbild).
Im Impfzentrum Tempelhof werden AstraZeneca-Impfungen vorbereitet (Archivbild).AFP/Tobias Schwarz

Berlin-Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat grünes Licht für Astrazeneca-Impfungen gegeben. Es müssten aber auf den Beipackzetteln auf mögliche Nebenwirkungen hingewiesen werden. Darunter zählt auch das Auftreten von seltenen Thrombosen in Hirnvenen. Das teilte die EMA am Donnerstag in Amsterdam nach einer Sondersitzung des Sicherheitsausschusses mit. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen