Volle Aschenbecher gehören wohl bald der Vergangenheit an. 
Foto:  Imago Images

Berlin - Es ist einer der Klassiker der Neujahrsvorsätze: Endlich mit dem Rauchen aufhören! Wer diesen Plan fasst, denkt dabei meist an seine Gesundheit oder seinen Geldbeutel. Dass man damit auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten könnte, hat dagegen kaum jemand auf dem Schirm. Dabei gibt es immer mehr Indizien dafür, dass dieser Schritt auch aus ökologischen Gründen eine gute Idee sein könnte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.