Die Dortmunder Ente, die im Kühlergrill eines Autos steckt.
Foto: dpa/Feuerwehr Dortmund

Großeinsatz auf der Autobahn 45 bei Dortmund: Eine Ente klemmt im Kühlergrill fest. Der Vogel war Donnerstagsfrüh kurz vor dem Parkplatz Westerfilde in Richtung Frankfurt mit einem Auto zusammengestoßen. Nach Angaben der Feuerwehr rief der Fahrer die Polizei, weil es ihm nicht gelang, den Vogel zu befreien. Doch waren die herbeigeeilten Beamten mit der Einsatzlage offenbar überfordert. Daraufhin wurde die Leitstelle der Feuerwehr Dortmund um Hilfe gebeten und umgehend ein Löschfahrzeug von der Feuerwache 5 (Marten) zu dem Parkplatz entsandt.

Da auf der Feuerwache 5 auch das Fahrzeug für Tiertransporte stationiert ist, haben die Brandschützer gleich eine Transportbox für Tiere mitgenommen. Auf dem Parkplatz angekommen, machen sich die Tierretter direkt daran, die Ente mit Hilfe eines Seitenschneiders vorsichtig aus dem Kühlergrill zu schneiden. Dies gelang nach Angaben der Feuerwehr auch sehr zügig. Das befreite Tier konnte laut schnatternd in die mitgebrachte Transportbox gelegt, und an die Mitarbeiter der Auffangstation Arche90 übergeben werden.

„Die Ente hat wohl ein paar Feder lassen müssen, war aber ansonsten unverletzt“, hieß es in der Mitteilung der Feuerwehr. Ente gut, alles gut.