Köln - Urin auszuscheiden ist so überlebenswichtig wie Luft ein- und auszuatmen. Etwa 1500 Liter Blut strömen täglich durch die Nieren. Hier wird das Blut permanent gereinigt: Wertvolle Stoffe werden zurückgewonnen, „Abfallstoffe“ wie Harnstoff werden mit dem Urin ausgeschieden. 

Für Ärzte ist der „gelbe Saft“ deshalb eine wichtige Informationsquelle. Er gibt Hinweise auf mögliche Krankheiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.