Institutsempfehlung könnte Tausende Patienten gefährden

Kernsymptom der schweren neuroimmunologischen Erkrankung ME/CFS ist Belastungsintoleranz. Dennoch empfiehlt das deutsche Institut IQWiG aktivierende Therapien.

Eine Frau auf einem Laufband während einer Reha-Behandlung. Bewegung und Aktivierung kann für ME/CFS-Patienten schädlich sein.
Eine Frau auf einem Laufband während einer Reha-Behandlung. Bewegung und Aktivierung kann für ME/CFS-Patienten schädlich sein.dpa/Christin Klose

Als wolle man empfehlen, „Diabetes mit Zucker zu behandeln“. So fassen Wissenschaftler und Patientenvertreter neue Empfehlungen zur Behandlung der Krankheit ME/CFS zusammen. Würden sie in Deutschland flächendeckend umgesetzt, könnten sie Tausenden Erkrankten schweren Schaden zufügen.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat