Das sogenannte El-Dorado-Feuer nördlich der kalifornischen Gemeinde Angelus Oaks ist mehr als 19.000 Hektar groß.
Foto: Will Lester/Orange County Register via ZUMA

Berlin - Es brennt in Kalifornien. So schlimm wie nie zuvor. Am 16. September 2020 waren durch die seit dem Sommer tobenden Waldbrände bereits 13.000 Quadratkilometer Wald vernichtet worden – doppelt so viel wie im bisherigen Rekord-Brandjahr 2018. Langanhaltende Dürre und Winde treiben die Ausbreitung der Feuer an, die neben dem Wald ganze Ortschaften zerstören und Dutzende Menschen töten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.