Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich ihr nächstes Mittagessen vor: Zuerst gibt es eine Schüssel voller tiefgrüner, feuchter Algen, leicht gewürzt und mit geröstetem schwarzem Sesam bestreut. In der Mitte liegen drei Maki-Sushi, bei denen der schneeweiße Reis leuchtend lila Blumenkohlstücke umschließt. Am Schüsselrand drapiert zwei Esslöffel hausgemachtes, leicht scharfes Kimchi.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.