Köln - Im gedimmten Licht des kleinen Restaurants schwebt sie plötzlich wieder über dem Tisch – die eine Frage, die noch so beiläufig gestellt werden kann, und doch einen schalen Beigeschmack hinterlässt: „Wieso trinkst du denn keinen Alkohol?“. Gerade noch hat der Kellner die Bestellungen notiert – acht Gläser Bier und eine Cola Light – und schon dreht sich mein Sitznachbar zu mir, um die Frage zu stellen, die scheinbar essentiell ist.