Berlin - Er spricht von einem „nie dagewesenem Ausmaß“: Der Geschäftsführer des Klinikmanagements des Vivantes-Konzerns widerspricht der Einschätzung von Verdi, dass der Streik der Krankenhaus-Pflegekräfte die Notfallversorgung der Patienten in Berlin nicht gefährde. Johannes Danckert sieht stattdessen „akut gefährdete Patienten“ in diversen medizinischen Bereichen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.