Blick auf eine Rauchwolke während eines Waldbrandes im Loben-Moor.
Blick auf eine Rauchwolke während eines Waldbrandes im Loben-Moor.
Foto: dpa/Veit Rösler

Potsdam - Vier Tage nach dem Ausbruch eines Großbrandes auf einem Gebiet im Südbrandenburger Landkreis Elbe Elster dauern die Löscharbeiten für die Feuerwehr an. „Die Lage hat sich aber entspannt“, sagte der diensthabende Landrat Marten Frontzek am Dienstag. Am Morgen seien noch rund 160 Einsatzkräfte im Moorgebiet „Loben“ bei Plessa gewesen, diese Zahl werde aber im Laufe des Tages auf „wahrscheinlich deutlich unter 100“ reduziert. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.