Der Tourismus spielt eine große Rolle bei der Verbreitung von Krankheiten. Und leidet auch besonders an den Folgen.
Foto: Sergei Bobylev/TASS PUBLICATION

Berlin - Für den Spezialisten für Lungen- und Immundefekt-Erkrankungen, Matthias Stoll vom Zentrum Innere Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover, zeichnet sich ein Ende der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland ab. Sie sei durch den Shutdown verhindert worden. Stoll glaubt, dass sich eine Pandemie in den kommenden Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wiederholen wird, warnt aber vor der Ausbeutung der Natur als möglicher Ursache für neue Krankheiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.