Sucht man im Internet Tipps, was man gegen unschöne Warzen, Altersflecke oder Muttermale tun kann, stößt man auf zahlreiche Hausmittel, die angeblich helfen sollen. Aus medizinischer Sicht ist eine Entfernung oft gar nicht notwendig. Dennoch entschließen sich viele Betroffene, gegen ihre Warzen oder Altersflecken vorzugehen und probieren sich durch Empfehlungen wie Eigenurin gegen Warzen und Backpulver gegen Muttermale.

Doch was nützen die Mittel aus dem Haushalt oder sind sie sogar schädlich? Prof. Stephan Grabbe, Direktor der Hautklinik des Universitätsklinikums Mainz, erklärt welche Wirkung die gängigen Hausmittel-Empfehlungen wirklich haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.