Berlin - Eine Überraschung ist es nicht, beunruhigend umso mehr: Die indische Delta-Variante ist bundesweit zur vorherrschenden Mutante geworden. Seit Dienstag steigen die Corona-Fallzahlen wieder an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) erklärt, dass mindestens 85 Prozent der 12- bis 59-Jährigen und 90 Prozent der Senioren ab 60 Jahren vollständig geimpft sein müssen, um eine unkontrollierbare vierte Herbst-Welle zu verhindern.

Parallel wird verkündet, dass Großveranstaltungen mit 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern noch im Juli wieder möglich sein sollen, Forderungen, die „Grundrechtsbeschränkungen“ gänzlich aufzuheben, werden immer lauter. Als wäre das nicht unverständlich genug: Vier der sechs Berliner Impfzentren verkünden, vorerst zu schließen. Stattdessen sollen die ohnehin überlasteten Arztpraxen das Impfen übernehmen. Zur Erinnerung: Nicht einmal die Hälfte der Berlinerinnen und Berliner sind vollständig geimpft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.