Berlin - Nach dem Kollaps des Fußballers Christian Eriksen bei der Europameisterschaft stellt Dänemarks Nationaltrainer Kasper Hjulmand seinen Spielern frei, ob sie weiterhin zum Einsatz kommen wollen. Während Eriksen sich im Krankenhaus weiter untersuchen lässt, fragen sich viele Freizeitsportler in Berlin, ob bei den hohen Temperaturen in den kommenden Tagen ein erhöhtes Risiko herrscht. Sportmediziner Ingo Froböse gibt Auskunft und Tipps.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.