Ein Mann läuft mit einer Clownsmaske aus Papier durch die Berliner Innenstadt. Er ist Teilnehmer der „Wir müssen reden“-Demonstration, die sich gegen die Corona-Maßnahmen richtet. 
Ein Mann läuft mit einer Clownsmaske aus Papier durch die Berliner Innenstadt. Er ist Teilnehmer der „Wir müssen reden“-Demonstration, die sich gegen die Corona-Maßnahmen richtet. 
Foto:  dpa/Fabian Sommer

Berlin - Der Psychiater und Neurologe Borwin Bandelow ist Deutschlands renommiertester Angstforscher. Zu Beginn der Pandemie und der flächendeckenden Schließungen Mitte März haben wir ihn gefragt, was man tun kann, damit einen die Angst nicht übermannt. Bandelow empfahl damals einen gesunden Fatalismus: wird schon schief gehen. Sieben Monate später haben wir uns weitgehend an den Ausnahmezustand und an die Angst gewöhnt und bangen statt um unser Leben oft nur noch um den nächsten Urlaub oder die rauschende Familienfeier. Wie konnte es passieren, dass Corona in so kurzer Zeit so normal geworden ist? Und mit welcher Strategie kommen wir gut durch das nächste halbe Jahr?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.