Berlin - Dienstagabend 19.25 Uhr im Kreativhaus, Fischerinsel 3, in Mitte. Im sogenannten Bewegungsraum steht Sigrid Pohl-Häußler mit Kurzhaarschnitt, gewandet in türkis-lila und lächelt in die Runde. Die „Lachyoga“-Trainerin gibt seit fünf Jahren Kurse im Lachclub-Mitte. In dem überschaubaren Raum, der spartanisch mit Holzbänken und grünem Linoleumboden zu sportlichen Aktivitäten einlädt, wird gemeinsam getanzt und kontrolliert geatmet. Und vor allem gelacht.

Jeder tanzt wie er will

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.