Berlin - Kurzarbeit, Entlassungen, Insolvenzen – die Corona-Pandemie ist ein Härtetest für den deutschen Arbeitsmarkt. Obwohl die Arbeitslosenquoten im Moment nicht weiter in die Höhe zu schnellen scheinen, nimmt die Anzahl der Langzeitarbeitslosen dramatisch zu. In Berlin hat sie sich nahezu verdoppelt. In der deutschen Hauptstadt waren im September 2021 insgesamt 76.629 Menschen mindestens ein Jahr ohne Arbeit gemeldet, 23.638 mehr als im Vorjahr. Die Folgen sind noch nicht abzusehen. Aber klar ist, dass die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt sich auf die gesamte Gesellschaft auswirkt – auch aus gesundheitspolitischer Sicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.