Berlin - Was ist das für eine seltsame, tückische Krankheit, die sich so ganz gegen die Logik verhält! Und zwar gegen die Logik, dass man Patienten so schnell wie möglich wieder „auf die Beine“ bringen sollte – durch angemessene Aktivierung, Bewegung, eventuell auch Psychotherapie. Das hilft nach Unfällen, Herzinfarkten, ja sogar mitunter bei Krebs. Aber bei dieser Krankheit erreicht man damit genau das Gegenteil. Denn eines ihrer Kernsymptome ist „eine ausgeprägte und anhaltende Verstärkung aller Symptome nach geringer körperlicher und/oder geistiger Anstrengung“, Post-Exertional Malaise (PEM) genannt. Oder auch „Belastungsintoleranz“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.