- Einer meiner gelegentlich wiederkehrenden Albträume handelt von einer Leiche, die mal im Keller versteckt ist, mal entsprechend der englischen Redewendung „skeleton in the closet“ in meinem Kleiderschrank auftaucht. Eine abwegige Vorstellung, zumal mein Kleiderschrank ohnehin aus allen Nähten platzt. In der jüngsten Version meines Traumes fragt ein dort im nahtlosen Übergang geisterhaft zum Leichenfund einschwebender Psychotherapeut: „Wo ist denn Ihr Formular PTV 11?“ Dieses tatsächlich existierende Formblatt der Kassenärztlichen Vereinigung verfolgt mich schon bis in die Träume. „Ihre individuelle Information zur Psychotherapeutischen Sprechstunde“ - darin stellen Psychotherapeuten eine erste Diagnose und empfehlen, was weiter zu tun sei. Ist eine Therapie notwendig und wenn ja, welche: analytisch, systemisch, tiefenpsychologisch oder als Verhaltenstherapie?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.