Berlin - Es ist dieser eine Montagmorgen Ende November, der alles verändert. Dieser Montagmorgen, an dem ich meinen Mann bitte, Abstand zu unserer Tochter zu halten und sich auf der Arbeit krankzumelden. Er hatte in der Nacht gehustet. Sich deshalb krankzumelden, findet er albern. Ich stecke ihm ein Fieberthermometer ins Ohr – 38.3 Grad. Erhöhte Temperatur. Er ruft seine Chefin an, die schickt ihn zum Corona-Test. Am Dienstagabend rufen wir online das Ergebnis ab: positiv!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.