Eine Kolonie von Riesenhonigbienen der Art Apis dorsata
Eine Kolonie von Riesenhonigbienen der Art Apis dorsata
Foto:  www.elephantcorridorfilms.com

Bangalore - Luftverschmutzung schädigt nicht nur die Gesundheit des Menschen, sondern auch die von Bienen und anderen Insekten. Einer Studie aus Indien zufolge verringern mittlere und hohe Feinstaubkonzentrationen bei Riesenhonigbienen (Apis dorsata) die Zahl der Blütenbesuche. Sie beeinträchtigen darüber hinaus etliche Körperfunktionen und steigern die Sterberate, wie die Forscher im Fachmagazin PNAS berichten. Versuche an Fruchtfliegen (Drosophila melanogaster) bestätigten die Beobachtungen und deuten darauf hin, dass sie auch für andere Insekten gelten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.

Weitere aktuelle Themen