Kreuzkröte in Brandenburg.
Kreuzkröte in Brandenburg.
Foto: imago images/imagebroker

Langengrassau - In Wathosen und Handschuhen steigt Ulf Bollack vorsichtig in den Höllenbergteich bei Langengrassau (Dahme-Spreewald), tastet sich durch blühenden Wasserhahnenfuß und Armleuchteralgen. Am Abend zuvor hat der Ranger der Brandenburger Naturwacht vier spezielle Reusen in dem Gewässer des Naturparks Niederlausitzer Landrücken ausgelegt. Jetzt fischt er sie wieder aus dem flachen Wasser und begutachtet seinen Fang. Neben Libellen- und Wasserkäferlarven haben sich auch zehn Teichmolche darin verirrt. „Wonach ich eigentlich suche, schon im dritten Jahr, ist leider nicht dabei“, erzählt der 58-Jährige etwas enttäuscht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.