Baltimore - Es war ein historischer Moment: Im Januar dieses Jahres hatten US-Chirurgen einem schwer Herzkranken als Ersatzorgan erstmals ein genetisch verändertes Schweineherz eingesetzt. Zwei Monate später verstarb der Mann. Ein Bericht zeigt nun, was offenbar die Ursache dafür war. Er wirft auch ethische Fragen auf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.