Köln - Zu viel Zucker, zu salzig, hält nicht lange satt – spätestens nach dem Film „Super Size Me“ aus dem Jahr 2004 ist es nicht neu, dass Fast Food ungesund ist. Als der Film neu in die Kinos kam, arbeitete Harald Sükar als Manager bei McDonald’s in Österreich. Daran glauben, dass Big Mac oder Chicken McNuggets einen so krank machen, wie Filmemacher Morgan Spurlock es den Zuschauern vorführt, will Sükar zu diesem Zeitpunkt nicht. Heute ist es anders: Der Ex-McDonald’s Manager hält nicht mehr viel von Fast Food.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.