Ich ernähre mich seit einem Jahr komplett vegan. Auf Kuhmilch und Joghurt konnte ich aufgrund der vielen Ersatzangebote wie Reis-, Hafer-, Soja- oder Mandelmilch und den verschiedenen Sojajoghurts schon vor längerer Zeit verzichten. Fleisch esse ich schon fast zehn Jahre nicht mehr. Aber Käse habe ich immer geliebt.

Als ich noch vegetarisch gelebt habe, hatte ich in den letzten Jahren immer öfter das Gefühl, dass mein Lebensstil nicht viel besser ist als der von Menschen, die Fleisch essen. Auch der Verzehr von Käse kann zur Tierquälerei beitragen - Kühe werden beispielsweise immer wieder geschwängert, um Milch geben zu können. Die Kälber werden dann häufig von ihren Müttern getrennt, ein Gedanke, der mir als Mutter selbst besonders weh tut.  Denn die Muttermilch der Kuh wird an Menschen verkauft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.