Berlin - Irgendwann erzählt Alexander Peric eine Geschichte, weil sie verdeutlicht, wie sich sein Blick als Oberarzt für Infektiologie am Vivantes Klinikum im Friedrichshain auf die Corona-Pandemie gewandelt hat. Es geht in dem Gespräch gerade um Paxlovid, ein Medikament, das gegen schwere Verläufe einer Infektion mit Sars-CoV-2 schützen kann und das „hoffentlich Ende Januar ausreichend verfügbar sein wird“, wie der Mediziner sagt. Genau deshalb geht es um ein Modewort: Gamechanger – etwas, das die Krise zum Guten wendet. Ist Paxlovid ein Gamechanger?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.