Alles so schön gelb hier: Am Rand der sechsspurigen Heerstraße leuchten die Blüten der Färberkamillie.
Foto: Dirk Vegelahn

Berlin - Frank Koch ist jemand, der genau hinschaut. Seit 50 Jahren erforscht der Wissenschaftler die Insektenwelt. Viele Jahre war er vor allem in Afrika und der Mongolei unterwegs und betreute als Kustos 36 Jahre lang die Insektensammlungen im Museum für Naturkunde in Berlin. Doch auch ein so erfahrener Entomologe wie Koch kann sich mal verschätzen. Als er 2017 gefragt wurde, ob er bereit sei, für ein Forschungsprojekt der Humboldt-Universität einen Blick auf begrünte Straßenmittelstreifen zu werfen, ahnte er nicht, worauf er sich einließ. „Ich dachte, die vier Ameisenarten, die ich hier finde, mache ich schnell mal so nebenbei“, erinnert er sich. Es kam aber anders.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.