Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber
Foto: Berliner Zeitung/Paulus Ponizak

Berlin - Das Klima ist nicht alles. Aber ohne Klima ist alles nichts. So könnte man einen bekannten Spruch abwandeln, der sich ursprünglich auf den Frieden bezogen hat. Denn das Überleben der Menschheit mit all ihren zivilisatorischen Errungenschaften hängt davon ab, ob die Erderwärmung gestoppt werden kann. Es bleibt nicht mehr viel Zeit angesichts sich häufender globaler Klimarekorde und Extremereignisse. Davor warnt der Wissenschaftler Hans Joachim Schellnhuber, einer der unermüdlichsten Streiter für konsequenten Klimaschutz und eine Welt der Nachhaltigkeit. Mitten in Zeiten des Umbruchs vor drei Jahrzehnten hatte er das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) gegründet – heute das weltweit führende Institut auf seinem Gebiet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.