Es ist noch nicht lange her, da waren in US-amerikanischen Supermärkten einmal versehentlich die Label von Curry-Hühnchen-Salaten vertauscht. Die eine Sorte war mit Geflügel, die andere mit einem Ersatz zubereitet, mit Pflanzenproteinen, die die faserige Textur von Hühnerfleisch nachahmten. Die Sensation an dieser Geschichte, die es bis in die New York Times geschafft hat: Die Kunden mit der vegetarischen Variante sollen nicht bemerkt haben, dass sie ein Imitat verspeisten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.