Durch Fehlinformationen von Impfgegnern ließen weniger Eltern ihre Kinder impfen und es kam zu einer Masern-Epidemie.
Foto: dpa

Apia - Ein roter Lappen an einem Besenstiel im Gebüsch, ein rotes Band am Stamm einer Kokospalme, ein zwischen zwei Rundpfosten gespannter roter Pareo: All das ist kein Weihnachtsschmuck, und die Kindergesichter strahlen nicht fröhlich, so wie sonst, wenn man Urlaub auf Upolu, der Hauptinsel von Samoa, macht. Kranke Kinder ohne Lebenskraft, verängstigte Blicke und dann ein herzzerreißender Tränenausbruch, wenn die Nadel in den Oberarm piekst: Zwangsimpfung im tropischen Paradies.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.