Berlin - Über Schweine und ihre Intelligenz ist schon vieles gesagt – nur widerborstige Ignoranten würden behaupten, die Tiere seien dumm. Studien zu kognitiven Fähigkeiten von Hausschweinen gab es bereits einige, sie alle bescheinigen den Borstentieren eine vergleichsweise hohe Intelligenz. Man geht davon aus, dass ihre kognitiven Fähigkeiten durchaus mit denen mancher Primaten vergleichbar sind. Und dass sie andere Tiere locker in die Tasche stecken.

So hatten ungarische Forscher im vergangenen Juli berichtet, dass in Familien aufgewachsene Minischweine Aufgaben eigenständiger lösen können als Hunde. Für ihre Studie haben die Forscher Minischweine und Hunde getestet, die jeweils in Familien groß geworden sind. So haben sie die Tiere mit einem Problem konfrontiert, das sie lösen können: eine leicht zu öffnende Kiste mit einem Leckerli darin. Beide hatten den Dreh schnell raus, wobei die Schweine die Nase etwas weiter vorne hatten.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.