Nantwich, Cheshire - Shocking am frühen Morgen: In England schlug ein Schwan durch ein doppelt verglastes Fenster im Badezimmer – da hatte die ältere Bewohnerin den Raum gerade erst verlassen. Das berichtet die Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals (RSPCA) am Montag. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Nähe des Städtchens Natwich. Die britische Tierschutzorganisation veröffentlicht zu der Bruchlandung auch gleich noch ein paar Bilder auf Twitter. 

Sie zeigen neben der zerstörten Fensterscheibe auch das verletzte Tier. Der weibliche Schwan habe viel Blut verloren und sei benommen gewesen, so die RSPCA. Nach einer Röntgenuntersuchung habe man aber eine Knochenfraktur ausschließen können; die Wunde unter einem Flügel sei in einer einstündigen Operation genäht worden. Der Vogel habe im nahen Fluss Trent landen wollen und sei auch aufgrund starken Windes vom Kurs abgekommen, vermutet die RSPCA.

Keith Ellis, ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation, sagte der BBC, in seinem ganzen Leben noch nicht „einen so bizarren Vorfall“ erlebt zu haben. Er sei von einem Nachbarn der Frau angerufen worden, als der um acht Uhr „einen Tumult“ hörte, und habe den verletzten Vogel dann abgeholt. Die Frau hätte Glück gehabt: „Wäre sie noch da gewesen, als der Schwan durch das Fenster krachte, wäre das Glas zerbrochen und der Vogel hätte sie treffen und ernsthaft verletzten können.“