Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald. (Symbolbild)
Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald. (Symbolbild)
Foto: dpa/Lino Mirgeler

Berlin - Die Internetseite des Robert-Koch-Instituts war wohl selten so viel besucht, wie in den Corona-Zeiten. Davor war es eine andere Internet-Fachseite, die vor allem von Landwirten regelmäßig besucht wurde, um sich über eine nahende Gefahr zu informieren: die Seite des Friedrich-Loeffler-Instituts für Tiergesundheit. Dort kann seit mehr als zwei Jahren abgelesen werden, dass eine gefährliche Krankheit immer näherkommt: die Afrikanische Schweinepest (ASP).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.