Das neuartige Corona-Virus kann schwere Lungenerkrankungen auslösen. 
Foto: imago images/ Future image

Berlin - Mehr als 1100 Menschen haben sich in Deutschland bislang nachweislich mit dem Corona-Virus Sars-CoV2 infiziert. Die meisten dieser Infektionen - etwa 80 Prozent - verlaufen milde, oft treten sogar gar keine Symptome auf. Dem entgegen stehen einige, wenige Fälle, in denen die durch das Virus ausgelöste Krankheit Covid-19 so schwer verläuft, dass Patienten daran sogar sterben. Der Leiter der Virologie in der Berliner Charité, Christian Droste, plädierte deshalb in einem Podcast mit dem NDR dafür, besonders diese Risikogruppen vor einer Infektion zu schützen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.