London - Seit Beginn der Corona-Pandemie arbeiten viele Menschen im Homeoffice. Doch manche Arbeitgeber konnten oder wollten das ihren Mitarbeitern nicht ermöglichen. Im November 2020, also beim Anlaufen der zweiten Corona-Welle, arbeiteten einer repräsentativen Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung zufolge nur 14 Prozent der befragten Erwerbstätigen „überwiegend oder ausschließlich zu Hause“, obwohl die Politik an die Arbeitgeber appelliert hatte, Homeoffice flächendeckend zu ermöglichen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.