Köln - Verkehrsunfälle, Herz- und Kreislauferkrankungen und Krebs: Diese Erkrankungen werden direkt oder indirekt mit Alkohol in Verbindung gebracht. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ging 2016 jeder 20. Todesfall weltweit darauf zurück. Wie schädlich Alkohol für unsere Gesundheit sein kann, ist eigentlich bekannt. Und dennoch wird immer mehr getrunken. Das zeigt auch eine aktuelle Studie. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.