Super-Bowl 2017: Mit diesen Tricks schlafen Sie nicht vor dem Fernseher ein

Das Finale der American-Football-Profiliga, also der Super-Bowl, ist das wichtigste Sportereignis in den USA und auch in Deutschland zieht es immer mehr Zuschauer vor die TV-Geräte. Während Amerikaner es sich zur besten Sendezeit vor der Glotze bequem machen dürfen, müssen deutsche Fans sich wegen der Zeitverschiebung allerdings die Nacht um die Ohren hauen – und das ausgerechnet von Sonntag auf Montag. Kick-off, also der Start des Spiels, ist um 0.30 Uhr...

Für alle, die bisher schon Probleme hatte, am Sonntagabend den Tatort bis zum Ende durchzuhalten, haben wir hier 10 ultimative Tipps, um vor dem Fernseher nicht einzuschlafen. 

Montag frei nehmen

Wer kann, nimmt sich den Montag frei oder zumindest die erste Hälfte. Denn wer permanent an morgen denkt, kann sich nicht auf das Spiel konzentrieren und geht am Ende doch schon vor der ersten Werbepause ins Bett. 

Vorschlafen

Machen Sie doch mal wieder ein Mittagsschläfchen am Sonntagnachmittag. Das ist nicht nur herrlich erholsam, sondern hält Sie auch am Abend länger fit.

Second Screen nutzen

Nutzen Sie nebenbei den sogenannten „second screen“ (auf deutsch: zweiter Bildschirm), also ihr Smartphone. Schalten Sie es aber auf keinen Fall auf das sanftere Licht im „Nachtmodus“. Denn das eigentlich blaue Licht des Bildschirms blockiert die Ausschüttung des Einschlafhormons Melatonin und damit den Schlaf. Nebenbei erhalten Sie interessante Zusatzinformationen in Live-Tickern oder über beliebte Twitter-Hashtags, die Sie wachhalten. 

Haltung bewahren

Zwingen Sie sich immer mal wieder zu einer aufrechten Sitzhaltung. Wer sich immer tiefer ins Sofakissen kuschelt, der... chrchrchr... (Sie wissen schon!)

Espresso trinken

Noch immer hält sich hartnäckig der Glaube, Energy-Drinks wären die besten Wachmacher. Doch das ist falsch. Mit einem Spitzenwert von etwa 110 Milligramm pro hundert Milliliter macht der Espresso wacher als alle anderen koffeinhaltigen Produkte. Große Tasse bereit stellen.

Schokolade essen

Zum Espresso sollten Sie außerdem ein Stück dunkle Schokolade essen, denn die enthält bis zu 88 Milligramm Koffein pro 100 Gramm und ist damit ebenfalls stärker als ein Energy-Drink, der nur 32 Milligramm pro 100 Milliliter enthält. Aber Bitterschokolade sollte es schon sein, die hellere Milchschokolade schafft nur 15 Milligramm pro 100 Gramm. 

Finger weg von Walnüssen

Walnüsse enthalten Tryptophan, eine Aminosäure, die einen erholsamen und festen Schlaf fördert. Zudem regen sie die Produktion des Schlafhormons Melatonin an. 

Sport treiben

Gehen Sie am Sonntagabend mal wieder ins Fitnessstudio. Denn anstrengender Sport regt den Kreislauf an und hält länger wach.

Freunde einladen

Ein Wohnzimmer voller Freunde hebt nicht nur die eigene Laune, Sie werden sich auch weniger gehen lassen und das erhöht die Chance um ein Vielfaches, dass Sie den Super-Bowl bis zum Ende durchhalten. 

Ohrfeigen, Wäscheklammern, Streichhölzer...

Und wenn alles nichts hilft, dürfen Sie kreativ werden. Selbst ohrfeigen, Wäscheklammern im Gesicht verteilen oder Streichhölzer zwischen die Augenlider klemmen. Das macht zwar alles keinen Sinn, ist aber lustig. Und lustig hält auch wach. 

Viel Spaß beim Super-Bowl!