Nicole Staudinger ist nicht allein, als ich sie bei Eden-Books zum Gespräch treffe. Neben ihr in dem kleinen Verlag in der Rosa-Luxemburg-Straße sitzt ihr Mann, die beiden haben während ihrer Lesereise wenig Zeit füreinander und nutzen jede Stunde. Leserinnen ihres ersten Buchs ist er unter dem Kosenamen„Hase“ bekannt.

Das Buch heißt „Brüste umständehalber abzugeben“, Staudinger erzählt darin von ihrem Brustkrebs „Karl-Arsch“ und der langen, schweren Zeit ihrer Genesung. Entdeckt wurde der Tumor an ihrem 32. Geburtstag – und kurz nachdem sie ihre erfolgreiche Karriere als Vertrieblerin beendet und eine neue begonnen hatte: Als Schlagfertigkeitstrainerin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.