Virologin Melanie Brinkmann: „So kann man keine Pandemie steuern“

Seit Monaten fehle eine tragfähige Strategie, beklagt die Braunschweiger Wissenschaftlerin. Auch andere Forscher frustriert die Pandemie-Politik hierzulande.

Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung Anfang November bei einer Pressekonferenz zur Pandemielage in Berlin.
Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung Anfang November bei einer Pressekonferenz zur Pandemielage in Berlin.DAVIDS/Sven Darmer

Berlin/Braunschweig-Erst trafen Bundesregierung und Ministerpräsidenten am Montag halbherzige Entscheidungen, jetzt erwies sich die Ruhetags-Idee über Ostern als undurchdacht und wurde für Gründonnerstag wieder gekippt. Das bringt viele Bürger auf die Palme, sorgt aber auch in Wissenschafts-Kreisen für Frust und Irritation – vor allem bei denen, die in den vergangenen Monaten zur Politikberatung beigetragen haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen