Berlin - Im Schlaf ruhen sich Körper und Geist aus, man entspannt sich, Stille kehrt in die Schlafzimmer ein – oder eben nicht. Denn oft geht es nur wenige Minuten nach dem Hinlegen schon mit dem Lärm los: Jeder zweite Mensch in Deutschland schnarcht. Einige nur leicht, bei anderen hingegen durchdringt das Schnarchen Wände und Türen und kann einen Pegel von bis zu 90 Dezibel erreichen; das ist so laut wie ein vorbeirauschender Lkw oder ein Rasenmäher. Der Schlafende selbst wacht von dem Krach nicht auf. Anders sieht es allerdings für den Bettpartner aus. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.