Berlin - Erneut sinkt die Inzidenz, bundesweit von 68,5 auf 65 und in Berlin von 75,7 auf 70. Dabei wurde ja eigentlich von in die Höhe schießenden Inzidenzen ab dem Herbst ausgegangen. Gerade auch der Berliner Virologe Christian Drosten hatte mehrfach eindringlich davor gewarnt, mit der dürftigen Impfquote in Deutschland in den Herbst zu gehen. Dennoch: Wir beobachten in Deutschland und Berlin gerade das Gegenteil von dem, was erwartet wurde. Die kalte Jahreszeit setzt ein und plötzlich sinken die Inzidenzen mehrere Tage in Folge. Ist das eine Trendwende?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.