Berlin/Karlsruhe - Was macht man als Museum, wenn wegen der Corona-Pandemie die Pforten für Besucher geschlossen bleiben müssen? Nun, im Naturkundemuseum in Karlsruhe sind die digitalen Angebote vielleicht kein Ersatz für einen echten Besuch, aber doch ein ziemlicher Hammer. Auf der Website kann man zum Beispiel einen Livestream ins Korallenbecken verfolgen, auch Instagram-Liveführungen werden angeboten.

Unsere Lieblingsrubrik aber trägt den Namen „Nachgefragt“. Darunter haben die Museumsmitarbeiter in den vergangenen Wochen Anfragen zu zoologischen Funden und Beobachtungen zusammengestellt und beantwortet. Zum Beispiel interessierte sich ein Nutzer für Rabengeier und die Frage, ob es die in Nord-, Mittel- und Südamerika weitverbreitete Art der Neuweltgeier inzwischen auch in Baden-Württemberg gibt. Schließlich wurde im Sommer 2018 ein kahlköpfiger, schwarzgefiederter Vogel im Karlsruher Stadtgebiet beobachtet.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.