Berlin - Wer unseren einheimischen Vögeln in der kalten Jahreszeit und insbesondere bei den klirrenden Temperaturen derzeit etwas Gutes tun will, sollte ein paar Kleinigkeiten beachten. Bei den allseits beliebten und ja auch leicht anzubringenden Meisenknödeln gilt zum Beispiel, dass sich ihr Körner-Fett-Gemisch nicht in einem Netz aus Plastik befindet, erklärt der Naturschutzbund Deutschland. Denn gerade in den feinen dünnen Maschen können sich, so der Nabu, die kleinen Beinchen und Krallen der Vögel leicht verheddern und verletzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.